Datenmissbrauch in an Krefelder Schule

Deutlichen Verstoß gegen den Datenschutz an Krefelder Schule !

Ob man sich in diesem Fall einfach über geltendes Recht hinweg gesetzt hat (es wird schon keiner bemerken)

oder ob es an Mitarbeitern mit fehlender Richtlinienkompetenz gelegen  hat, muss aufgeklärt werden.

Es ist wohl sehr wahrscheinlich das es sich einfach um dreiste Ignoranz gehandelt hat, weil davon auszugehen ist das es die meisten Bürger nicht interessiert und somit die Wahrscheinlichkeit das so ein dreistes Datenschutz Vergehen ans Licht kommt sehr gering ist.

Es ist bekannt das in den meisten Firmen und Behörden kein Mitarbeiter auch nur im Ansatz  eine Aufklärung (geschweige denn eine Schulung) zum neuen

Datenschutzgesetz erhalten hat.

Die Datenschutzbeauftragten in den meisten Firmen haben einen Kursus bei DKRA / IHK ect. absolviert und drehen jetzt in ihren Unternehmen oder Behörden  die Daumen,weil keiner weiß was ihre eigentliche Aufgabe ist, man muss einen Datenschutzbeauftragten habe aber warum ,wieso und was die eigentliche Aufgabe ist weiß niemand.

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*