1 Kommentar

  1. Nun durften die Politiker am eigenen Leib erfahren, wie es ist, wenn ihre persönlichen Daten ungefragt im Netz verfügbar sind. Leider werden sie an dieser Stelle nicht erfahren, wie es sich anfühlt, wenn einem nach einem solchen Vorfall niemand glaubt, man als paranoid abgestempelt wird, oder man gesagt bekommt: „Wechsel einfach dein Passwort, Telefonnummer, Kontonummer oder besser noch: meide das Internet!“ Vielleicht werden jetzt alle durchleuchteten Bürger wach?!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*